Rothsee Triathlon 2018

Team Optimum ganz stark vertreten bei der 30. Auflage des Rothsee Triathlons

Mit Marco Schliedermann, Benny Rentsch, Sebastian Ebersberger, Markus Anders, Christian Schwiegerath, Patrick Leis und Tim Feuerlein waren gleich sieben Athleten aus Wendelstein vom Team Optimum beim Jubiläumstriathlon am Rothsee vertreten. Bei idealen äußeren Bedingungen musste zwar auf den geliebten Neoprenanzug beim Schwimmen verzichtet werden – der Rothsee war mit über 23 Grad einfach zu warm; dennoch konnten die Schwimmzeiten gegenüber den Vorjahren teilweise deutlich verbessert werden. Bei Benny und Marco war auch auf der Rad- und Laufstrecke anzumerken, dass sie akribisch an Ihrer Vorbereitung auf die Challenge in Roth zwei Wochen später gearbeitet haben. Gegenüber den Top-Athleten im Feld hat nicht viel gefehlt. Somit reichte es dann auch in der Endabrechnung mit den Plätzen 34 und 35 für hervorragende Platzierungen. Gerademal eine Sekunde trennte die beiden Freunde beim Zieleinlauf. Mit fünf und 16 Minuten Rückstand etwas langsamer, aber noch immer mit einer beachtlichen Zielzeit von 2 Stunden 20 Minuten und 2 Stunden 31 Minuten, erreichten Christian Schwiegerath und Sebastian Ebersberger die Finishline, letzterer musste zwei Wochen zuvor die Teilnahme am Mitteldistanztriathlon in Ingolstadt krankheitsbedingt absagen. Patrick Leis konnte kurzfristig als Staffelläufer einspringen und mit einer Zeit von 36:46 Minuten die 10 km bewältigen. Mit diesen schnellen Zeiten konnte Markus Anders nicht mithalten und überquerte erst nach 2 Stunden und 48 Minuten die Ziellinie, während die anderen Teammitglieder schon wieder gut gelaunt und regeneriert aus der Endversorgung spazierten. Bereits am Vortag startete Teamkapitän Tim Feuerlein auf der Sprintdistanz am Rothsee, der sich nach einem verhaltenen Start im Wasser kontinuierlich nach vorne kämpfte und die Ziellinie als 32. in der Gesamtwertung überqueren konnte. Der Rothsee-Triathlon hat in seiner 30-jährigen Geschichte nicht an Attraktivität verloren und gilt neben der Challenge als Aushängeschild der Triathlonregion Roth.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.