Alex beim K-O-T-L

Beim sogenannten King of the Lake am Attersee handelt es sich um das größte Radfahr-Event Europas in Bezug auf das Einzelzeitfahren. Männer und Frauen fahren auf ihren Zeitfahrrädern und in Aero-Position einmal um den Attersee. Knappe 300 Höhenmeter müssen die Athleten auf der 47,3 km langen Strecke absolvieren. Insgesamt waren 1450 Starter gemeldet. Einer davon unsere Radmaschine Alexander Römer vom Team Optimum.

Schon lange fieberte er auf diesen Moment hin. Ein ganzes Jahr bereitete er sich akribisch auf die landschaftlich wunderschöne Strecke mit Alpenpanorama vor.

Am 18. September um 14:53 Uhr war es dann soweit. Von der Startrampe aus rollte er los in das Vergnügen. Auf der anfangs sehr flachen Strecke muss er aufpassen damit er nicht zu viel Körner verbläst, da es im zweiten Teil mehr Höhemeter zu bewältigen gibt. Da seine Pacing-Strategie mit seinen Wattwerten schon lange feststand, galt es nur noch sich nicht zu höheren Werten verleiten zu lassen. Seine Werte perfekt umgesetzt und ohne Einbruch des Tempos kam er nach insgesamt 1:02:30 Stunden ins Ziel und durfte sich ausgiebig feiern lassen. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 45,6 km/h reichte am Ende für Platz 19 in der Altersklasse 20 – 40 Jahre. Eine Phänomenale Leistung bei diesem sehr guten Starterfeld.

Nachdem die brennenden Schmerzen in den Oberschenkeln verflogen waren, traf er die Entscheidung sich für nächstes Jahr wieder einen Startplatz zu ergattern. Dies ist leider nicht so einfach, da die Nachfrage nach Startplätzen enorm groß ist und verlost werden müssen.

Wir drücken die Daumen, dass du wieder auf der Startrampe stehen darfst und dich mit den besten aus Europa messen zu können.

Text: Rene Ertel

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.