Challenge Roth 2019

Insgesamt 11 Mitglieder vom Team Optimum waren bei der 36. Auflage der Challenge Roth am Start. Vorrangig in der Staffel als Schwimmer, Radfahrer oder Läufer. Insbesondere die Schwimmer mussten bis kurz vor dem Start zittern, ob mit Kälteschutzanzügen, gestartet werden durfte. Das kurzfristige Öffnen der Schleusen im Main-Donau-Kanal, kühle Nächte sowie das symbolische Einfüllen einiger Eiswürfel in den Kanal sorgten aber bereits am Samstagmorgen für Entwarnung. Die Wettkampfleitung versicherte, dass am Folgetag mit Neopren geschwommen werden durfte. Dafür sorgte heftiger Gegenwind auf der Rad- und Laufstrecke für widrige Bedingungen, die es neben den 180 km auf dem Rad und den 42 km beim Laufen zu bewältigen galt. Insgesamt ein gelungener Wettkampftag für das Team, da alle Starter gesund im Ziel ankamen und individuelle, persönliche Bestzeiten gefeiert werden konnten. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Patrick Leis (Laufen): 3:04 Stunden
Tim Feuerlein (Laufen): 3:14 Stunden
Peter Ehm (Laufen): 4:47 Stunden

Benny Rentsch (Schwimmen): 1:04 Stunden
Marco Schliedermann (Schwimmen): 1:11 Stunden
Christoph Burkhard (Schwimmen): 1:18 Stunden
Hella Eigenbrod (Schwimmen): 1:43 Stunden


Alexander Römer (Radfahren): 4:44 Stunden
Heiko Dietlein (Radfahren): 4:45 Stunden
Emma Roßdeutscher (Radfahren): 5:51 Stunden

Markus Anders (Einzelstarter:) 10:48 Stunden

Auf dem Bild ist unser Einzelstarter Markus Anders beim abschließenden Marathon zusehen!

Quelle: Markus Anders privat

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.