Team OPTIMUM setzt Ausrufezeichen bei The Championship in Samorin

Unter harten Bedingungen startete Heiko Didi, Alexander Römer und Tim Feuerlein vom Team Optimum aus Wendelstein in der Staffelwertung bei der Challenge Family Championship in Samorin/Slowakei. Bereits im Vorjahr sicherten sich die drei Athleten das Startticket für Samorin über die Teilnahme an der Challenge Almere/Amsterdam. Das Schwimmen in der Donau stand bis kurz vor dem Start noch auf der Kippe, da die starke Strömung zu gefährlich für die Teilnehmer gewesen wäre. Das Schließen einiger Schleusen sorgte dann aber doch für die erforderliche Beruhigung der Wasserverhältnisse, wodurch die erste Diziplin auf der Mitteldistanz gestartet werden konnte. Dietlein hatte dennoch mit der Strömung zu kämpfen und verließ als 22. die Donau. Römer hingegen ballerte mit einem Schnitt von 42 km/h über den Asphalt und schob das Team auf den 4. Platz vor. Feuerlein absolvierte den abschließenden Halbmarathon bei 30 Grad und wechselndem Terrain in einer Zeit von 1:24:28 Stunden und verringerte den Abstand auf die Drittplatzierten nochmals. In der Gesamtwertung reichte die Gesamtzeit von 4:18:10 Stunden aber nicht mehr für eine Podiumsplatzierung unter den 31 teilnehmenden Staffeln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.